Bitcoin Satellit – Blockstream macht Bitcoin weltweit zugänglich

0

Die Firma Blockstream ist daran, Bitcoin mittels Satelliten weltweit praktisch sämtlichen Personen auf der Welt zugänglich zu machen, bis auf ein paar tausend Menschen in der Antarktis. Dadurch ist Bitcoin auch für Regierungen praktisch unmöglich zu unterbinden.

Bitcoin würde für viele Personen, welche aktuell kein Bankkonto haben, die Möglichkeit geben, regionale oder auch globale Zahlungen bargeldlos zu tätigen. Das Problem für die Transaktionen ist, dass ein Internetzugang notwendig ist. Blockstream hat mehrere Satelliten im All geleast, und sendet Informationen von lokalen Full-Nodes praktisch weltweit. Die aktuelle Abdeckung findet sich auf dieser Karte.

Das bedeutet, dass für Bitcoin-Teilnehmer lediglich ein Satellitenzugang und ein USB Anschluss zum Computer notwendig sind, um Bitcoin als Zahlsystem zu verwenden. Viele in Drittweltländer haben bereits für den TV einen Satellitenanschluss. Die Gesamtkosten sollte sich auf knapp USD 100 belaufen. Transaktionen müssen immernoch über das Internet abgeglichen werden. Dafür sind die Transaktionsgrösse bei rund 250 bytes, was extrem wenig ist und auch bei teurem Internetzugang sehr günstig wäre. So würde ein lokaler Internetzugang beispielsweise als Zahlterminal für eine gesamte Region funktionieren, während die Teilnehmer ihr Wallet über Satellit zuhause bedienen.

Durch das Satellitensystem ist es für Länder beinahe unmöglich, den Bitcoin-Zugang zu verhindern.

Später soll es über die Blockstream Satelliten möglich sein, Daten für wenige Bitcoins weltweit zu senden, was für Entwickler oder Firmen sehr interessant sein könnte. Dadurch würde das Projekt rentabel werden.

Quelle: https://blockstream.com/

Share.

About Author

Orland Superchef

Die Cryptowelt ist sehr komplex und viele Berichte nur für Insider verständlich. Orland Superchef schreibt in verständlicher Sprache und umschreibt komplizierte Zusammenhänge für jedermann verständlich. Wo nötig, wird bewusst auf technische Details verzichtet.

Leave A Reply