Bald schon bei Starbucks mit Bitcoin bezahlen?

0

Die Intercontinental Exchange gab heute so quasi aus dem Nichts bekannt, dass sie die Gründung einer neuen Gesellschaft beabsichtigen um damit ein offenes und reguliertes globales Ökosystem für digitale Assets schaffen zu können.

Das neue Unternehmen heisst Bakkt und soll als skalierbare Lösung für Institutionen, Händlern und Verbrauchern für die Nutzung von digitalen Assets dienen. Dies wird erreicht indem mehr Effizienz, Sicherheit und Regulierungsbestrebungen gefördert werden.

Die Intercontinental Exchange (NYSE: ICE) ist ein führender Anbieter von weltweiten Börsendienstelistungen wie beispielsweise Clearingstellen. Damit begibt sich sozusagen die Mutter aller im Hintergrund tätigen Zahlungsabwickler und Börsenbetreiber in das Feld der Kryptowährungen.

Das neue Unternehmen arbeitet mit einer großen Gruppe von Organisationen zusammen, darunter BCG, Microsoft, Starbucks und andere, um eine integrierte Plattform zu schaffen, die es Verbrauchern und Institutionen ermöglicht, digitale Assets in einem nahtlosen globalen Netzwerk zu kaufen, zu verkaufen, zu speichern und auszugeben. Kelly Loeffler, CEO von Bakkt führt weiter aus: „Wir arbeiten zusammen, um eine offene Plattform zu schaffen, die dazu beiträgt, das transformative Potenzial digitaler Assets in globalen Märkten und im gesamten Handel zu erschliessen.“

Bitcoin als erster Anwendungsfall

Die ersten Anwendungsfälle werden für den Handel und die Konvertierung von Bitcoin gegenüber Fiat-Währungen sein. Dies da Bitcoin heute die liquideste digitale Währung ist.
Durch die Nutzung einer vertrauenswürdigen Marktinfrastruktur wird Bakkt so konzipiert, dass die Märkte für digitale Assets sicher und effizient weiterentwickelt werden und gleichzeitig die Transaktionsströme unterstützt werden.

Kaffee bei Starbucks mit Bitcoin bezahlen

„Als Flagship-Händler wird Starbucks eine zentrale Rolle bei der Entwicklung praktischer, vertrauenswürdiger und regulierter Anwendungen für Verbraucher spielen, um ihre digitalen Vermögenswerte in US-Dollar für Starbucks umzuwandeln“, sagte Maria Smith, Vice President von Partnerschaften und Zahlungen für Starbucks. „Als führendes Unternehmen im Bereich Mobile Pay für unsere mehr als 15 Millionen Starbucks Rewards-Mitglieder setzt Starbucks auf Innovation, um die Zahlungsmöglichkeiten für unsere Kunden zu erweitern.“

Quelle: businesswire.com

Share.

About Author

Brace Mueller

Mit Brace Mueller erlebst du den Einstieg in die Welt der Kryptowährungen von der Picke auf. Begleite Ihn auf dem Weg in die Welt der Blockchain. Sämtliche Texte sind gut verständlich - auch für Einsteiger.

Leave A Reply