Russland und Kryptowährungen – eine negative Kehrtwende?

0

Noch vor einem Monat hiess es aus Russland, dass man auf dem Weg sei auf nationaler Ebene gegenüber Bitcoin aufgeschlossen und offen zu sein. Doch heute hat sich das Blatt anscheinend gewendet.

So sagte Präsident Putin am heutigen Dienstag, dass Kryptowährungen riskant wären und für kriminelle Machenschaften verwendet werden können. Der Chef der Zentralbank Sergej Shvetsov sagte ebenfalls an einer Konferenz, dass die Investoren geschützt werden müssten. So könne man nicht einfachen Zugang zu solchen Währungen für Investoren erlauben. Die erwähnten Gründe sind die selben welche man bei der Diskussion um ein Verbot von Kryptowährungen oft hört: Geldwäsche und Terrorfinanzierung.

Interessant aber ist wie sich Putin dazu inhaltlich äussert: „Kryptowährungen werden von einer unbegrenzten Anzahl anonymer Stellen ausgegeben (…) wobei Käufer von Kryptowährungen in rechtswidrige Aktivitäten involviert sein könnten“. Dies deutet dann doch eher auf eine Regulierung hin. Denn auch Finanzminister Anton Siluanov erläuterte erst im letzten Monat noch, dass es sinnlos ist sie (Kryptowährungen) zu verbieten – man sollte sie besser regulieren. Sein Ministerieum arbeite an einem Gesetz welches die Registrierung sowohl von Handelsplattformen wie auch Käufern einschliessen werde. Gegenüber Reuters gab es bis zum Erscheinen dieses Artikels keine Stellungnahme des Finanzministeriums ob die Arbeiten an diesem Gesetz nun weitergeführt werden oder nicht.

Eher negativ ist dann eine weitere Aussage von Sergej Shvetsov:

„Wir sind der Meinung, dass für unsere Bürger und Unternehmen die Verwendung von Krypto-Währungen als Investitionsobjekt unangemessen hohe Risiken mit sich bringt“

Somit sind diese News für altgebackene Krypto-hodlers nichts weiter als eine News im Stil von „Im Osten nichts Neues“.

Share.

About Author

Brace Mueller

Mit Brace Mueller erlebst du den Einstieg in die Welt der Kryptowährungen von der Picke auf. Begleite Ihn auf dem Weg in die Welt der Blockchain. Sämtliche Texte sind gut verständlich - auch für Einsteiger.

Leave A Reply